Argentinien

Am schönsten Ende der Welt

 

Reisetipps

Kultur:

Buenos Aires, Mendoza, Salta.

Natur:

Nationalpark Los Glaciares mit Perito-Moreno-Gletscher, Cueva de los Manos, Quebrada de Humahuaca, Halbinsel Valdés, Nationalparks Iguaçu und Ischigualasto-Talampaya (alle UNESCOWeltnaturerbe), Bariloche, Jujuy.

Sport:

Angeln, Wandern, Trekking, Klettern, Reiten, Skilaufen (Südanden).

Feste:

Fest der Wiener Torten, Bier- und Schokoladenfest in Villa General Belgrano.

Lektüre:

Bruce Chatwin „In Patagonien“.

Tipp:

Tango lernen unter Einheimischen in Buenos Aires im "Club Armenia" (La Viruta). Nach dem Unterricht können die Teilnehmer zu Abend essen, Wein trinken und natürlich tanzen, auch mit dem Grundschritt, den man hier an einem Abend lernen kann. Die Kurse sind in Spanisch, die Tanzlehrer sprechen oft auch Englisch.

Daten und Fakten

Land und Leute:

Auf einer Landesfläche von 2,78 Mio. qkm leben 37,1 Mio. Einwohner, vorwiegend europäischer Abstammung, dazu Mestizen und 2 % Indígenas (15 Stämme). Hauptstadt ist Buenos Aires mit 10,5 Mio. Einwohnern, höchster Berg ist der 6.960 m hohe Aconcagua.

Politik und Geschichte:

Seit 1853 ist Argentinien eine Präsidiale Bundesrepublik. Bis General José de San Martín 1816 die Unabhängigkeit erkämpfte, war Buenos Aires Hauptstadt des Vizekönigreichs Río de Plata, die spanische Kolonialzeit begann 1516.

Wirtschaft:

Exportgüter sind Petroleum, Erdgas, Kohle, außerdem Rindfleisch, Wein, Schafwolle.

Adressen

Botschaft von Argentinien

Kleiststr. 23–26, D-10787 Berlin
Tel. 030/22 66 89 0, Fax 22 91 40 0
www.argentinische-botschaft.de
www.turismo.gov.ar

AT REISEN Banner-final

Basis-Infos:

  • Währung: Argentinischer Peso (ARS)
  • Fläche: 2,78 Mio. qkm
  • Einwohner: 40,1 Mio.
  • Höchster Berg: 6.960 m
  • Sprache: Spanisch